Willkommen auf der Website der Gemeinde Root



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Baustart Projekt Friedhof Root

Ausgangslage
Seit mehr als zwei Jahren befasst sich eine gemeinderätliche Arbeitsgruppe mit der Neukonzeption des Friedhofs Root. Unterstützt wird die Arbeitsgruppe durch Fachpersonen von Tony Linder + Partner AG, Friedhofplaner.

Gründe für dieses Projekt gibt es mehrere. Einerseits stösst das Gemeinschaftsgrab an seine Grenzen und die Gehwege mit den Kieselsteinen sind für Gehhilfen nicht ideal. Andererseits bestehen freie Grabflächen auf dem Friedhof, welche wieder genutzt und den heutigen Bedürfnissen angepasst werden sollen. Weiter haben in den letzten Jahren Erdbestattungen stark abgenommen. Bei Hinterbliebenen wächst der Wunsch nach einer privaten Grabstätte mit möglichst wenig Pflegeaufwand. Zudem bestehen weitere kleinere Sanierungsmassnahmen an den Friedhofanlagen (Entwässerung, Beleuchtung, Bewässerung etc.).

An der Gemeindeversammlung vom 23. Mai 2018 wurde der Sonderkredit in der Höhe von CHF 880‘000.00 genehmigt und die entsprechende Baubewilligung per 1. Februar 2019 erteilt. Baustart für den Neubau des Urnenhains und die Sanierungsmassnahmen ist am Montag, 6. Mai 2019. Folgende Umsetzungen sind geplant:

  • Umgestaltung Feld VII in einen Urnenhain (neue Grabart, siehe Plan)
  • Hauptweganlagen mit Natursteinplatten auslegen
  • Zwischenweganlagen: Schottertränkung
  • Bereich für Kinder- und Engelsfriedhof
  • Neue Mauer südwestlich der Kirche
  • Teilweise bestehende Abfallplätze entfernen und Erstellung neuer Containerplätze
  • Ergänzung Bepflanzungen
  • Teilweise neue Geländer
  • Zusätzliche Wasserstellen, Erweiterung der Beleuchtung

Urnenhain
Mit dem Urnenhain entsteht eine neue Grabart. Innerhalb dieses Feldes ist nach Absprache mit der Friedhofverwaltung eine freie Auswahl des Bestattungsortes möglich. Anstelle eines Grabsteines wird der Ort mit einem Steinkissen gekennzeichnet. Die Angehörigen haben trotz einer privaten Grabstätte keinen Pflegeaufwand. Das Aufstellen von persönlichen Gegenständen ist jedoch nicht gestattet. Blumenschmuck oder Kerzen können in den dafür vorgesehenen Behältnissen aufgestellt werden. Die Grabesruhe beträgt 10 Jahre.

Gemeinschaftsgrab
Mit dem Einbau des Aschengrabes (Gemeinschaftsgrab) und der Montage des Aschenentleerungssteins konnte im Verlauf vom Herbst 2018 bereits ein erster kleiner Teil des gesamten Projektes umgesetzt werden. Die Inschriften befinden sich neu auf Metallschildern, welche auf der Umrandung des Gemeinschaftsgrabes angebracht sind.

Reglement und Verordnung
Teil des Projektes war es zusätzlich, das aus dem Jahr 1971 stammende Friedhof- und Bestattungsreglement anzupassen. Dieses wurde ebenfalls an der Gemeindeversammlung vom 23. Mai 2018 genehmigt. Ergänzend hat der Gemeinderat per 5. Juli 2018 eine Gebührenverordnung erlassen, in welcher sämtliche Gebühren im Zusammenhang mit dem Friedhof geregelt sind.

Ab Baustart sind entsprechende Hinweisschilder an den Friedhofeingängen angebracht. Wir bitten die Friedhofbesucher um Verständnis für allfällige Verzögerungen oder Emissionen. Es ist zudem möglich, dass einzelne Gräber für kurze Zeit nur erschwert zugänglich sind.

Für Bestattungen werden die Bauarbeiten eingestellt. Bei weiteren Fragen oder für ergänzende Angaben steht Ihnen die Friedhofverwaltung (Andrea Hodel oder Karl Rogenmoser, 041 455 56 00) zur Verfügung.



Datum der Neuigkeit 2. Mai 2019